‚Koo Koo‘ – Sendung vom 25. September 2014

Radio Deyeckland 102.3 mhz
‚Koo Koo‘ – Sendung für Psychiatriekritik vom 25.09.2014: Diesmal mit einem Interview mit Lena Kornyeyeva, Autorin des Buches „Die sedierte Gesellschaft – wie Ritalin, Antidepressiva und Aufputschmittel uns zu Sklaven der Leistungsgesellschaft machen“ (Heyne, 2014)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Download

Mehr Informationen zum Thema:

Vielfalter: Interview mit Lena Kornyeyeva, Autorin von „Die sedierte Gesellschaft“

Randomhouse: Lena Kornyeyeva – Die sedierte Gesellschaft

Demonstration gegen Zwangspsychiatrie in Gießen

Am 7.6.2014 fand auf dem Gelände der Vitos Klinik in Gießen eine Demonstration gegen psychiatrische Zwangsbehandlung statt. Redner waren Jörg Bergstedt, Dennis Stephan und Martin Heidingsfelder.

Mehr Informationen zum Thema:

Indymedia: Demo gegen Zwangspsychiatrie in Gießen

Zwangspsychiatrie.de: Prozeß gegen Dennis Stephan wird zur Farce

Psychiatrie: Strafanzeige wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Meine Psychose, mein Fahrrad und ich

Die Psychiatrie-Überlebende Lisa zitiert aus dem Buch „Meine Psychose, mein Fahrrad und ich“ des Psychoanalytikers Fritz B. Simon. Darin hinterfragt Simon das medizinisch-biologische Krankheitsmodell der Psychiatrie. Ist abweichendes Verhalten stets das Symptom einer Krankheit? Was unterscheidet Kriminalität von Krankheit? Sollte man die Gefängnisse schließen und statt dessen psychiatrische Krankenhäuser errichten? Wieviel Verantwortung kann, darf oder muß einem Menschen für sein Denken, Fühlen und Handeln zugesprochen werden?

Mehr Informationen zum Thema:

Carl-Auer Verlag: Fritz B. Simon – Meine Psychose, mein Fahrrad und ich

Thomas Szasz: Mythos Geisteskrankheit

Pflasterritzenflora: Verantwortung

Wikipedia: Biologismus

NIMH dreht der Psychiatrie den Geldhahn zu

Psychiatrieopfer – Mythos Einzelfall

Koo Koo – Magazin für Psychiatriekritik (27. Februar 2014)

Radio Deyeckland 102.3 mhz

Der AK Psychiatriekritik der Naturfreundejugend Berlin kritisierte in einem Leserbrief an RDL das in einer vorherigen Koo Koo Sendung vorgestellte Buch Made in Auschwitz des Psychiatriekritikers Andrzej Skulski als „shoah-relativierend“. Darüber spricht Mirko mit Sanja und David vom AK Psychiatriekritik der Naturfreundejugend Berlin.

Mirko findet, daß es ein wenig kurz gegriffen sei, wenn man sagt „Shoah-Relativierung, böse und deshalb muß ich mich mit dem anderen Inhalt nicht mehr auseinandersetzen.“

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Download

Mehr Informationen zum Thema:

Koo Koo – Magazin für Psychiatriekritik (27. Februar 2014)

http://freakoutcrazy.com

Focus: Die Menschenversuche der Nazi-Ärzte – Euthanasie – Mord im Namen von Forschung und Rassenlehre

‚Koo Koo‘ – Sendung gegen Zwangspsychiatrie (Ausgabe vom 23. Januar 2014)

Radio Deyeckland 102.3 mhz

Diesmal im Interview Dr. Hans Ulrich Gresch, Psychologe und Autor des psychiatriekritischen Blogs Pflasterritzenflora, aufgelockert durch drei Lieder des Musikkollektivs Früchte des Zorns.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Download

Mehr Informationen zum Thema:

Radio Dreyeckland: Koo Koo – Sendung gegen Zwangspsychiatrie

Pflasterritzenflora – Kritik der Psychologie, Psychiatrie und Psychokratie

„Koo Koo“ – Magazin gegen Zwangspsychiatrie (Sendung vom 28.11.2013)

Radio Deyeckland 102.3 mhz
In der Sendung vom 28.11.2013 wird das Buch „Made in Auschwitz. Psychiatrie: Der unsichtbare Krieg“ von Andrzej Skulskis, Joanna Skulskis und Caroline Skulskis vorgestellt. Die zweite Buchvorstellung ist „Irrsinn Psychiatrie“ des Schweizer Arzt und Therapeuten Mark Rufer. Darin hinterfragt der Autor den psychiatrischen Krankheitsbegriff. Psychisches Leiden und abweichendes Verhalten seien keine Krankheiten. Durch psychiatrische Zwangsbehandlung würden den Opfern verheerende körperliche und psychische Schäden zugefügt.

Im Interview diesmal Raimund Barkam aus Münster, der bei Change.org eine Petition für einen Mindestlohn in Behindertenwerkstätten eingereicht hat.

Ein weiteres Thema der Sendung ist die Psychiatrisierung der Linken-Politiker Julia Bonk und Dennis Stephan. Darüber hat sich Diplom-Psychologe Dr. Hans-Ulrich Gresch in seinem Blog Pflasterritzenflora Gedanken gemacht.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Download

Mehr Informationen zum Thema:

Radio Dreyeckland: Koo Koo – Magazin gegen Zwangspsychiatrie (Sendung vom 28.11.2013)

Made in Auschwitz. Psychiatrie: Der unsichtbare Krieg

Antipsychiatrieverlag: Irrsinn Psychiatrie. Psychisches Leiden ist keine Krankheit. Die Medizinalisierung abweichenden Verhaltens – ein Irrweg

change.org: Ausweitung der Machtbefugnisse der Gewerkschaften und Mindestlohn in den WfBM!

Pflasterritzenflora: Dennis Stephan, Julia Bonk, Gustl Mollath und der Rest

« Ältere Einträge |