Doktorspiele: Gert Postel liest in Bayreuth aus seinem Buch

Erstellt am 08.02.2015 von Winston Smith



Gert Postel
arbeitete zwei Jahre lang ohne entsprechende Ausbildung als leitender Oberarzt einer sächsischen Psychiatrie. Postel sieht sich selbst als Hochstapler unter Hochstaplern. In mindestens 23 Strafverfahren war er als psychiatrischer Gutachter tätig. Die von ihm verfassten Gutachten wurden nie angezweifelt. Über sein Treiben schrieb Postel ein Buch mit dem Titel „Doktorspiele“. Vertreter der Antipsychiatrie sehen den Fall Postel als einen Beleg für mangelnde Validität psychiatrischer Diagnosen.

Mehr Informationen zum Thema:

inFranken.de: Falscher Arzt Postel – „Forensik ist Astrologie“

Zwangspsychiatrie.de: Gert Postel und Thomas Saschenbrecker unterstützen Ulvi Kulac

BGH-Richter führt Psychiater anhand obskurer Begutachtungspraktiken vor

Lexikon der Psychiatriekritik: Grundfragen der forensischen Psychiatrie

Kommentar schreiben

Kommentar